Arganöl für's Gesicht: Erfahrung und Anwendung - Natürliche Hautpflege

Arganöl für’s Gesicht: Erfahrung und Anwendung

In den letzten Jahren ist Arganöl für die Gesichts- und Haarpflege immer populärer geworden. Unsere Redakteurin Antje Röttges-Hess, die seit ihrer Kindheit an Neurodermitis leidet, hat das Arganöl von Argand’or für ihre tägliche Gesichtspflege getestet.

Argand’Or hat uns das Argand’or Gesichtsöl Rose und das Argand’Or Reinigungsbalsam freundlicherweise zur Verfügung gestellt …

Was ist Arganöl und wo kommt es her?

Es gibt nur ein Land, in dem Arganöl hergestellt wird: Marokko.

Dort wachsen die Arganien. Das sind Bäume aus deren Frucht, einer Nuss, das wertvolle Öl hergestellt wird. Die Herstellung ist sehr aufwendig. Mit der Methode der kalten Handpressung benötigt man ca. 20 Stunden Arbeit für die Herstellung eines Liters, wobei allein das Knacken der Nüsse fast die Hälfte der Zeit in Anspruch nimmt. Für einen Liter Öl werden 40 Kilo Nüsse benötigt.

In Marokko haben ausschließlich die Berber das Nutzungsrecht an den Arganien und beherrschen seit Jahrhunderten das Handwerk der Arganöl Produktion. Das Arganöl von Argand’Or wird von einer Frauenkooperative hergestellt. In Kooperation mit GIZ wurde das Projekt seit 2005 im UNESCO Biosphären Reservat Arganeraie entwickelt.

Damit is Argand’Or Pionier für vegane, tierversuchsfreie und zertifizierte Naturkosmetik aus Arganöl. Neben dem Gesichtsöl produziert der Hersteller auch Naturseifen, Haaröle und Pflegecremes aus dem wertvollen Öl des Atlasgebirges.

Arganöl wird nicht nur für die Hautpflege eingesetzt, es dient auch als Speiseöl, weshalb es ebenfalls bei europäischen Gourmet Köchen auf der Einkaufsliste steht.

Die natürliche Anti-Aging Pflege

Arganöl weist eine hohe natürliche Konzentration an Vitaminen E auf. Die Vitamin E Verbindungen bieten einen Zellschutz für die Haut, der vor Oxidation schützt.

Das Öl bindet freie Radikale, die für die Alterung der Haut verantwortlich sind und agiert somit als natürliche Anti-Aging Pflege. Mit mehr als 80% Linolsäure und Olsäure fördert das Arganöl die Zellneubildung und glättet die Haut auf angenehme Weise.

Wie wird es angewendet?

1. Reinigung: Arganöl zur Reinigung der Gesichtshaut

Der Hersteller Argand’Or hat das erste Reinigungsbalsam aus Arganöl entwickelt. Die Rezeptur aus Arganöl und Mandelöl reinigt die Haut porentief und schützt vor Feuchtigkeitsverlust. Schmutz und Make-up werden durch das Balsam gründlich entfernt. Das Reinigungsbalsam ist für alle Hauttypen geeignet, insbesondere auch für empfindliche Haut.

Unsere Erfahrung mit dem Arganöl Reinigungsbalsam

Antje hat Ihre Gesichtspflege um ein neues Produkt aus der Serie Argand’Or erweitert und setzt nun zur täglichen Reinigung (morgens und abends) das Arganöl Reinigungsbalsam ein. Morgens dient es dazu Ablagerungen , die sich in der Nacht angesammelt haben, schonend zu beseitigen und abends vorallem, um Make-up, auch wasserfesten Kajalstift und die normalen Verschmutzungen zu entfernen.

Das Balsam lässt sich durch einen Airless-Spender sehr praktisch auftragen. Dieser Spender garantiert, dass die Substanz vollständig entnommen werden kann und reicht für ca. 80 Anwendungen. Durch die Anzahl der Pumpstöße kann man die Menge sehr einfach individuell bestimmen. Das transparente Balsam kann Antje ganz ohne Wattepads anwenden, einfach sanft in die Gesichtshaut einmassieren und dadurch nimmt es alle Verschmutzungen und das Make-up vollständig mit auf, es „verwandelt“ sich ganz von allein in eine Art feine Creme, nichts tropft oder schäumt lästig.

Nach dem Abspülen mit warmen (!) Wasser und dem Abtrocknen mit einem sauberen Handtuch hatte Antje das Gefühl, dass ihr Gesicht und der Hals zum ersten Mal richtig sauber sind und das Allerbeste: Die Gesichtshaut fühlt sich an, als ob sie bereits eingecremt ist, ganz weich und zart. Einfach fantastisch!

Argand’Or Reinigungsbalsam

  • Zertifizierte Naturkosmetik nach ICADA
  • Nicht desodoriert oder raffiniert
  • Ohne Silikone
  • Ohne Konservierungsstoffe
  • Ohne synthetische Stoffe
  • Ohne Mineralöl
  • Ohne Tierversuche
  • Vegan

Inhaltsstoffe:
Caprylic/capric triglyceride, Glycerin, Prunus amygdalus dulcis (sweet almond) oil, Argania spinosa kernel oil, Aqua, Sucrose palmitate, Sucrose laurate, Alcohol, Parfum, Sodium levulinate, Sodium anisate, Citric acidDU

2. Pflege: Arganöl statt Gesichtscreme

Das Arganöl wird dünn aufgetragen und danach leicht einmassiert. Auf gereizte oder strapazierte Hautpartien kann es mehrmals täglich angewendet werden.

Es zieht schnell in die Haut ein und hinterlässt keinen unangenehmen Fettfilm. Wer eine sehr empfindliche Augenpartie hat, sollte diesen Bereich aussparen.

Es fördert die Heilung auch bei Narbengewebe, rissiger Haut, Neurodermitis, Schuppenflechte, Sonnenbrand oder Cellulite.

Unsere Erfahrung mit Arganöl

Antje hat das Argand’or Gesichtsöl Rose für die Gesichtspflege, vor allem für die Nachtpflege seit einigen Wochen im Einsatz. Sie verzichtet seitdem auf ihre normale Naturkosmetikcreme von Dr. Hauschka. Das Arganöl hat sie tröpfchenweise mit einer Pipette „tröpfchenweise“ aufgetragen und danach leicht einmassiert. Wenige Tropfen sind dabei ausreichend.

Über Nacht, kann man die gesamte Augenpartie mit einmassieren, am Tag sollte man diesen Bereich jedoch aussparen, wenn man Brillenträger ist. Hier sondert sich das auf den Augenwimpern liegende Öl gern an den Gläsern ab.

Zunächst reagierte die Haut etwas an den Stellen, wo die Haut durch Neurodermitis geschädigt ist (Handpartie und Hals). Sie wurde leicht gerötet. Das ist aber vermutlich eine normale Reaktion, da das Arganöl “arbeitet”, um die geschädigten Stellen zu reparieren. Dieser Effekt verzog schnell, so dass Antje nun ein wirklich sehr angenehmes, samtig weiches Gefühl hat. Die betroffenen Neurodermitis Stellen zeigen ein geheiltes Hautbild.

Wir testen das Produkt im Winter. Die sonst zu Trockenheit neigende Haut spannt nicht mehr und hat nun genügend Feuchtigkeit, um gegen die Kälte zu bestehen.

Argand’or Gesichtsöl Rose

  • 100% rein Naturbelassen
  • nicht desodoriert oder raffiniert
  • dermatologisch getestet
  • ICADA zertifizierte Naturkosmetik
  • ohne synthetische Stoffe
  • silikonfrei
  • vegan
  • ohne Tierversuche
  • Dermatest „SEHR GUT“ – allergologisch und dermatologisch getestet

Inhaltsstoffe:
Bio Arganöl (handgepresst, nicht desodoriert).