Zahnpasta ohne Sorbit

Ein Paar putz sich Zähne mit Zahnpasta ohne Sorbit

Sorbitol ist ein Zuckerausstauschstoff, der oft in Zahncremes verwendet wird. Als hätten wir nicht den ganzen Tag genug Süßes im Mund, auch unsere Zahnpasta muss süß schmecken. Herkömmlicher Haushaltszucker (Saccharose) kann natürlich nicht in Zahncreme verwendet werden, da die Saccharose die Enstehung von Karies begünstigt. In diesem Artikel haben wir Ihnen einige Zahncremes ohne Sorbit zusammen gestellt.


Wieso wird Sorbit in Zahnpasta eingesetzt?

Sorbit dient als Zuckerersatz. Ursprünglich wurde Sorbit aus den Früchten der Eberesche, auch als Vogelbeere bekannt, gewonnen, die bis zu 12 % Sorbit enthalten. Heute erfolgt die industrielle Herstellung aus Mais- und Weizenstärke.

Sorbit liefert mit 2,4 kcal pro Gramm weniger Energie als Haushaltszucker (17 kJ/g). Seine Süßkraft entspricht etwa 40–60 % im Vergleich zum normalen Haushaltszucker. Für die Verstoffwechselung im Körper wird kein Insulin benötigt. Daher ist Sorbit zum Süßen von Diabetikerlebensmitteln geeignet und kommt dort Vielfach zum Einsatz.
Sorbit dient auch als Feuchthaltemittel und schützt gerade Zahncremes vor dem Austrocknen. Wegen dieser Eigenschaft und seiner Süßkraft wird Sorbit in meisten Zahncremes eingesetzt. Manche Menschen vertragen Sorbit nicht oder wollen es nicht.

Zahnpasta wird normalerweise nicht geschluckt, dennoch können Inhaltsstoffe über die Mundschleimhaut in den Körper gelangen. Bei einer Sorbitunverträglichkeit (Sorbitintoleranz) ist die Verwertung von Sorbit im Dünndarm ganz oder teilweise aufgehoben. Dies kann zu Symptomen wie Durchfall, Blähungen, Übelkeit oder Bauchschmerzen führen (Quelle: Gesundheitslexikon). Menschen mit einer Sorbitunverträglichkeit sollten Produkte meiden, die mit Sorbit gesüßt sind, dazu zählen neben Diabetikernahrungsmitteln und Lightprodukten auch Kaugummis und Lutschpastillen. Aber auch Obstsorten wie Pfirsiche, Aprikosen oder Pflaume enthalten nicht unerhebliche Mengen an Sorbit. Die Dosen in Zahncreme sind aber nach Aussage meines Internisten zu gering, um Unverträglichkeitsreaktionen auszulösen.


Wir haben im Folgenden einige Zahncremes aufgelistet, die auf Sorbit verzichten. Diese Zahncremes verzichten ebenfalls auf weitere Zusatzstoffe, die wir nicht unbedingt über die Mundschleimhaut aufnehmen möchten wie z.B. Triclosan, Natriumlaurylsulfat, Aluminium oder Parabene. Diese Zahncremes nutzen vor allem Stevia oder Xylith als Süßstoffe. (Angaben ohne Gewähr.)

Zahnpasta ohne Sorbit

Terra Natura Biodent Vital Zahncreme mit Stevia - ohne Fluorid

Die Biodent Zahncremes von Terra Natura waren die ersten Stevia Zahnpastas mit BDIH Zertifikat für kontrollierte Naturkosmetik. Als Hauptbestandteil der Zahnpasta ohne Fluorid dient grüne Mineralerde.

Inhaltsstoffe:

Illit, Aqua, Glycerin, Calcium Carbonate, Zeolithe, Xanthan Gum, Lauryl Glycoside, Illite, Camelila Senensis Leaf Extract, Salvia Officinalis Oil*, Olea Europea Leaf Extract, Symphytum officinale Extract, Mentha Piperita Oil*, Maris Sal, Stevia Rebaudiana Leaf Extract, Limonene*, Alcohol, *=from natural essential oils.

Denttabs - mit Fluorid

Denttabs sind eine innovative Form der Zahnreinigung. Der Vorteil von Zahnputztabletten ist, dass diese sich auf die wesentlichen Funktionen der Plaqueentfernung, Remineralisierung und Frischegefühl konzentrieren können. Auf all die anderen Hilfsstoffe wie Feucht-, Binde- und Konservierungsmittel, die lediglich dazu dienen, dass das Zahnputzmittel zur Zahnpasta wird, kann verzichtet werden. Durch das Zerkauen reagieren die Wirkstoffe direkt mit dem Speichel und können leichter an die Stellen in der Mundhöhle gelangen, an denen sie wirken.

Inhaltsstoffe:

Microcrystalline Cellulose, Sodium Bicarbonate, Silica, Sodium Lauroyl Glutamate, Magnesium Stearate, Aroma*, Menthol, Xanthan Gum, Stevioside, Citric Acid, Sodium Fluoride, Eugenol.
* natürliches Minzaroma

Weleda Calendula Zahncreme - ohne Fluorid

Diese natürliche Zahnpasta ist speziell für Menschen konzipiert, die auf Pfefferminzöl verzichten möchten, weil sie sich zum Beispiel in einer homöopathischen Behandlung befinden. Als Alternative zum Menthol wird ein mildes ätherisches Fenchelöl verwendet. Der mineralische Putzkörper aus Calciumcarbonat (Kreide) reinigt die Zähne sanft und gründlich. Der Calendula-Auszug (Ringelblumenblüten) wirkt entzündungshemmend und unterstützt, den gesamten Mundraum gesund zu erhalten.

Inhaltsstoffe:

Water (Aqua) , Calcium Carbonate , Glycerin , Magnesium Aluminum Silicate , Alcohol , Calendula Officinalis Extract , Commiphora Myrrha Extract, Foeniculum Vulgare (Fennel) Oil, Xanthan Gum , Ammonium Glycyrrhizate , Limonene (from natural essential oils).

Fitne Sole Zahncreme - ohne Fluoride

Das FITNE Sole-Zahngel reinigt und pflegt Zähne, Zahnfleisch und Mundraum mit einem natürlichen Wirkstoffkomplex aus reinem Salz, Xylit und Kamillenextrakt. Das Zahngel ist frei von Fluoriden, synthetischen Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe. Es ist auch frei von Pfefferminzöl und Menthol und ist daher auch bei einer homöopathischen Behandlung geeignet. BDIH zertifizierte Naturkosmetik.

Inhaltsstoffe:

Aqua, Glycerin, Maris Sal, Calcium Carbonate, Silica, Salvia Triloba, Xylitol, Hectorite, Xanthan Gum, Algin, Disodium Cocoyl Glutamate, Sodium Cocoyl Glutamate, Chamomilla Recutita, Commiphora Abyssinica, Rosmarinus Officinalis, Aroma, Eugenol.

Logodent Daily Care Zahncreme Pfefferminz - ohne Fluoride

Die Zahncremes von Logona entsprechen den strengen Kriterien für kontrollierte Naturkosmetik (BDIH und NATRUE) und sind frei von synthetischen Farb- und Duftstoffen sowie Derivaten aus der Petrochemie. Die verwendeten pflanzlichen Extrakte sind in der Regel aus ökologischem Anbau. Alle Logodent Zahncremes und -gele sind 100% fluoridfrei, vegan und glutenfrei.

Inhaltsstoffe:

Gereinigtes Wasser, Calciumcarbonat, pfl. Glycerin, Kieselsäure, Carrageenanextrakt, Kamillenextrakt*, Xanthan, Alginat, Dextrose, Mischung ätherischer Öle, äth. Ölinhaltsstoffe. *Kontrolliert biologischer Anbau.

Natur Hurtig Himalaya Zahncreme Salbei - ohne Fluoride

Die Himalya Zahncremes von Natur Hurtig sind auf der Basis von Himalaya Salz aus dem Norden Pakistans und Heilpflanzen aufgebaut. Das Salz ist reich an natürlichen Mineralien, wirkt durchblutungsfördernd, und antibakteriell. Es regt den natürlichen Speichelfluss an und unterstützt somit die Selbstreinigung. Zum Ausgleich des Säure-Base-Verhältnisses wird das basische Mineralsalz Bicarbonat eingesetzt, um schädliche Säuren zu neutralisieren.

Die Salbei Zahncreme wird vor allem bei empfindlichem Zahnfleisch empfohlen. Sie beugt Zahnfleischbluten vor. Sie enthält außerdem Wirkstoffe aus Schachtelhalm, Neemblätter, Thymian und Myrrhe.

Inhaltsstoffe:

Aqua, Hydrated Silica, Calcium Carbonate, Xylitol, Glycerin, Alcohol, Sodium Chloride, Sodium Bicarbonate, Sodium Cocoyl Glutamate, Disodium Cocoyl Glutamate, Xanthan Gum, Sodium Sulfate, Helianthus Annuus Seed Oil*, Equisetum Arvense Extract, Melia Azadirachte Extract, Salvia Officinalis Extract, Salvia Officinales Oil*, Rosmarinus Officinalis Oil*, Melaleuca Alternifolia Oil*, Thymus Serpyllum Oil, Commiphora Myrrha Oil, Aroma, CI 75815, Limonene**, *Raw materials: certified Organic, **from natural essential oils.

Sante Dental med Zahncreme Minze - ohne Fluoride

Mit einem klinisch getesteten Wirkstoffkomplex aus Salbei, Bio-Grüntee- Extrakt und Xylitol schützen die SANTE Dental med Zahncremes Zähne und Zahnfleisch. Die Putzkörper sind aus echter Kreide und sorgen für eine sanfte Reinigung der Zähne und Zahnzwischenräume. Mit Pfefferminzöl, ohne Fluoride.

Inhaltsstoffe:

Gereinigtes Wasser, Calciumcarbonat, Xylitol, Glycerin, Silicumdioxid, Myrrhenextrakt, Grüntee-extrakt*, Anisöl, waschaktive Aminosäuren, Silikat, Xanthan, Alginat, Bisabolol, Meersalz, Titandioxid.

Fazit

Wer bewusst auf Sorbitol verzichten möchte, findet doch einige Zahncremes auf dem Markt, die vor allem auf die Stoffe Xylith, Süßholz oder Stevia als Süßungsmittel setzen.

Foto: ProDente e.V.

Click here to add a comment

Leave a comment: