Biokosmetik vs. Naturkosmetik

Biokosmetik vs. Naturkosmetik

Die Begriffe Biokosmetik und Naturkosmetik sind rechtlich nicht eindeutig geregelt und geschützt. Deshalb wurden in den vergangenen 2 Jahrzehnten mehrere Siegel entwickelt, die die Kosmetikprodukte entsprechend als Natur- und Biokosmetik zertifizieren.

Von den Labels haben vor allem Natrue und Ecocert verschiedene Stufen zur Zertifizierung von Kosmetik:

  • Naturnahe Kosmetik
  • Naturkosmetik und
  • Biokosmetik.

Bei Naturkosmetik handelt sich um Kosmetika, die zu einem hohen Anteil aus pflanzlichen Inhaltsstoffen bestehen, während bei Biokosmetik ein hoher Anteil der pflanzlichen Inhaltsstoffe aus biologischen Anbau kommen muss. Während bei Natrue für die Zertifizierung als Naturkosmetikprodukt nur natürliche Inhaltsstoffe ausreichen, muss bei Ecocert auch ein 50% Anteil an Inhaltsstoffen aus ökologischen Anbau stammen.

Ecocert

Naturkosmetik
Mindestens 50% der pflanzlichen Inhaltsstoffe in der Rezeptur und mindestens 5% der gesamten Inhaltsstoffe müssen aus ökologischem Anbau stammen.
Biokosmetik
Mindestens 95% der pflanzlichen Inhaltsstoffe in der Rezeptur und mindestens 10% der gesamten Inhaltsstoffe müssen aus ökologischem Anbau stammen.


NATRUE

Naturkosmetik
Inhaltsstoffe müssen natürlichen Ursprungs sein, jedoch nicht aus biologischem Anbau.
Naturkosmetik mit Bioanteil
Mindestens 70% der natürlichen Inhaltsstoffe müssen aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft und/oder kontrollierter Wildsammlung stammen.
Biokosmetik
Mindestens 95% der natürlichen Inhaltsstoffen* müssen aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft und/oder kontrollierter Wildsammlung stammen.

Um die Verwirrung beim Verbrauchen zu reduzieren, bestehen momentan Bestrebungen auf europäischer Ebene, die Anforderungen einheitlich zu definieren.
Grundsätzlich kann man bei zertifizierter Natur- oder Biokosmetik davon ausgehen, dass Kosmetika frei sind von synthetischen Duft oder Farbstoffen, Derivaten aus der Petrochemie wie (Paraffine, PEGs, -propyle-, -alkyle-, etc.), Silikonölen und Silikonderivaten sowie gentechnisch modifizierten Inhaltsstoffen. Zudem erlauben die Labels keine Bestrahlung von Endprodukten oder pflanzlichen Inhaltsstoffen sowie Tierversuche.

Weitere Informationen:
Ecocert
NATRUE
BDIH


Foto: CC0 Public Domain