Seifen ohne Palmöl

Viele Seifen enthalten Palmöl. Palmöl ist mittlerweile das billigste und meistverwendete Pflanzenöl der Welt. Es findet sich nicht nur in Kosmetikartikeln sondern auch in einer Vielzahl von Lebensmitteln von Nutella bis zur Margarine, es steckt in fast allen Industrieprodukten von Lebensmitteln über Kosmetika und Reinigungsmittel bis hin zu Treibstoff.


Die Produktion des Palmöls hat jedoch massive Auswirkungen auf Mensch und Umwelt, vor allem in den Anbaugebieten in Indonesien und Malaysia. Auf der Verpackung bei den Inhaltsstoffen lässt sich Palmöl leicht ausfindig machen, entweder unter dem Begriff “Palmöl” oder aber auch als “Sodium Palmitate”.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen alternative Seifen ohne Palmöl vor.

Wieso ist Palmöl problematisch?

Die Verwendung von Palmöl in Kosmetika birgt eigentlich keine Gesundheitsgefahr für den Konsumenten. Es ist der Anbau in den Tropen, der die Tier- und Pflanzenwelt nachhaltig schädigt sowie zu sozialen Konflikten in der Anbauregion führt.

Bereits 2007 berichtete das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), dass jede Minute ca. 35 fussballfeld-große Flächen an Regenwald gerodet werden, um Platz für Palmölplantagen zu schaffen. Diese Plantagen sind bis heute der Hauptgrund für Regenwaldzerstörung in Malaysia und Indonesien, wo 85 Prozent des weltweit eingesetzten Palmöls angebaut werden.

​Palmöl hat durchaus seine Berechtigung, denn kein Pflanzenöl ist ertragreicher. Die Pflanze ist dreimal so ertragreich wie Raps und beansprucht für den gleichen Ertrag etwa sechsmal weniger Fläche als Soja.

​Weitere Infos:  www.wwf.de

Leider sind durch den massiven Anbau von Palmöl einige Tierarten, wie der der Orang-Utan, der Borneo-Zwergelefant sowie der Sumatra-Tiger vom Aussterben bedroht.

Auch soziale Konflikte werden durch den Palmölanbau in der Region befeuert. Kleinbauern und indigene Völker werden oft von ihrem Land vertrieben. Mehr als 700 Landkonflikte stehen allein in Indonesien in Zusammenhang mit der Palmölindustrie.

Weitere Infos:  www.regenwald.org

Seifen ohne Palmöl

Im folgenden haben wir Ihnen einige Seifen, die auf Palmöl verzichten, inklusive ihrer Inhaltsstoffe aufgelistet:

ASAVO Premium Olivenölseife

  • handgeschöpft
  • mit extra-nativen Bio-Olivenöl
  • 100% Naturseife
  • ohne Parfum
  • vegan

Inhaltsstoffe:
Olea Europea Fruit Oil (Olivenöl)*, Aqua, Cocos Nucifera Oil (Kokosöl)*, Sodium Hydroxide (Lauge, Qualität entspricht den Anforderungen als Lebensmittelzusatzstoff), Ricinus Communis Seed Oil (Rizinusöl)*
* aus kontrolliert biologischem Anbau

Greendoor BIO Flüssigseife

  • aus verseiftem BIO Olivenöl und BIO Kokosöl
  • handgefertigt in der Greendoor Naturkosmetik-Manufaktur in Oberbayern
  • ohne Farbstoffe, ohne Parabene, ohne Silikone, ohne Mineralölprodukte, ohne Palmöl, ohne Sulfate, ohne Zusatzstoffe
  • zu 100% biologisch abbaubar
  • ohne Tierversuche
  • vegan

Inhaltsstoffe:
Aqua, Potassium Olivate*, Potassium Cocoate*, Alkylpolyglucoside (Zuckertensid), Alcohol, Glycerin*, Citrate, Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Peel Oil, Citrus Sinensis Peel Oil, Limonene** * = aus kontrolliert biologischem Anbau ** = Bestandteil des natürlichen ätherischen Öls

ARISTOS vegane Olivenölseife

  • handgemacht aus Griechenland
  • ohne Palmöl
  • ohne Zusatz weiterer ätherischer Öle
  • frei von Parfüm und zugesetzten Aromen
  • ohne Konservierungsstoffe
  • ohne Farbstoffe
  • für Haare, Gesicht und Körper
  • auch für Babys und Kleinkinder geeignet

Inhaltsstoffe:
Sodium Olivate (100% natives Olivenöl), Wasser

Greendoor handgesiedete Naturseife Honig

  • mit pflegendem Avocadoöl, Babassuöl und Bienenhonig
  • ohne Konservierungsmittel
  • ohne erdölbasierte Rohstoffe
  • ohne Palmöl
  • ohne Tierversuche

Inhaltsstoffe:
Sodium Cocoate*, Sodium Avocadate, Sodium Olivate*, Sodium Babassuate*, Sodium Sunflowerate*, Aqua, Sodium Beeswax, mel [Honig], Parfum, Hectorite, CI 77891, Cera Flava
* aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA)

Primavera: Naturseife Lemongras Ingwer

  • Naturseife
  • in Bhutan nach traditionellem Handwerk gefertigt
  • in Papier aus der Rinde des Dapnestrauches verpackt

Inhaltsstoffe:
SODIUM MUSTARDSEEDATE, WATER (AQUA), SODIUM COCOATE, GLYCERIN, CYMBOPOGON FLEXUOSUS OIL, BEESWAX (CERA ALBA), ZINGIBER OFFICINALE (GINGER) ROOT EXTRACT, CITRAL, GERANIOL, CITRONELLOL, LINALOOL, LIMONENE

Fazit

Es war gar nicht so einfach, Seifen zu finden, die ohne Bestandteile aus der Palmöl Pflanze hergestellt werden. Natürlich ist nicht jedes Palmöl umweltschädlich. Gerade die großen Naturkosmetik-Hersteller legen großen Wert darauf, dass ihre Seifen umweltverträglich hergestellt werden und verwenden Palmöl aus nachhaltiger Produktion. Aber wir haben gezeigt, dass es auch ganz ohne Palmöl geht.

Foto: CCO Public Domain.

Click here to add a comment

Leave a comment: